Search
Close this search box.

Glossareintrag

Was bedeutet
Large Language Model (LLM, Großes Sprachmodell)?

Large Language Model (LLM, Großes Sprachmodell)

Definition:

Ein großes Sprachmodell (Large Language Model - LLM) ist ein fortgeschrittenes Computermodell, das auf dem Prinzip künstlicher neuronaler Netzwerke basiert. Es ist trainiert, die menschliche Sprache zu verstehen, zu interpretieren und kann darauf reagieren. Diese Modelle werden mit höchst umfangreichen Mengen an textuellen Daten entwickelt. Dabei lernen sie komplexe Muster, Beziehungen und Strukturen innerhalb der Sprache. Large Language Modells können vielfältige Aufgaben der natürlichen Sprachverarbeitung (Natural Language Processing - NLP) bewältigen. Sie verstehen es, kontextbezogen und nuanciert zu kommunizieren, was aus einem intensiven Training resultiert, das auf selbstüberwachten und semi-überwachten Lernmethoden basiert. Unter Einbezug statistischer Modelle, kann die Wahrscheinlichkeit des nächsten Wortes oder Satzes in einem Text ermittelt werden. LLMs können dann kohärente und überzeugende Texte generieren.

Beschreibung:

  • Training und Funktion: LLMs werden mit vielen Parametern trainiert und basieren auf einem großen Korpus von unmarkiertem Text. Sie können für die Textgenerierung, eine Form der generativen KI, verwendet werden, indem sie einen Eingabetext nehmen und wiederholt das nächste Token oder Wort vorhersagen.
  • Architektur:
    1. Führende LLMs wie GPT-3, GPT-4 und DALL-E verwenden eine decoder-only Transformer-Architektur
    2. Diese Architektur hat sich bei den größten und leistungsfähigsten Sprachmodellen durchgesetzt
    3. Neuere LLM-Implementierungen experimentieren jedoch auch mit alternativen Ansätzen
    4. Dazu gehören rekurrente neuronale Netzwerke sowie Mamba, ein Zustandsraummodell
    5. Diese Experimente zielen darauf ab, die Effizienz und Leistungsfähigkeit von LLMs weiter zu verbessern
  • Adaptivität und Wissen: Durch Feinabstimmung (Fine Tuning) oder Prompt-Engineering können LLMs an spezifische Aufgaben angepasst werden. Sie erwerben Wissen über Syntax, Semantik und Ontologie, die in menschlichen Sprach Korpora enthalten sind, inklusive der darin vorhandenen Ungenauigkeiten und Verzerrungen.

Large Language Model (LLM, Großes Sprachmodell) für Handwerker:

  • Intelligente Kundeninteraktion: Handwerksunternehmen können Chatbots und virtuelle Assistenten einsetzen, um Kundenanfragen schnell und kompetent zu beantworten, Termine zu vereinbaren und den Service zu verbessern.
  • Kreative Textgenerierung: Handwerker können von automatisierten Texterstellungsfunktionen profitieren, um ansprechende Marketinginhalte, Produktbeschreibungen oder Anleitungen zu erstellen, die ihre Expertise unterstreichen.
  • Maßgeschneiderte Empfehlungen: Handwerker können die Bedürfnisse und Präferenzen ihrer Kunden besser zu verstehen und ihnen passende Produkte oder Dienstleistungen anzubieten.
  • Optimierte Betriebsabläufe: Handwerksunternehmen können Prozesse innerhalb von Projektaufgaben analysieren lassen und Potenziale zur Effizienzsteigerung ermitteln.
  • Automatisierte Dokumentenerstellung und -verwaltung: Handwerksunternehmen können bei administrativen Tätigkeiten unterstützt werden. Dazu zählt etwa das Schreiben von E-Mails, Erstellung von Angebotstexten oder Leistungsbeschreibungen, Newslettern etc.
Automation Intelligence im Handwerk - Glossareintrag
Lexikon für künstliche Intelligenz und Automation - Glossar für Handwerker und Handwerksbetriebe
Handwerk transformieren durch Artificial Intelligence und Automation Intelligence

Webinar Release KI im Handwerk

Du hast eine Frage?