Search
Close this search box.

Kleine Unternehmen führen die KI-Integration an

27/06/2024
Schulte_Markus_300x300px

Markus Schulte

Author, admin

Inhaltsverzeichnis

Pipedrive, das benutzerfreundliche und effektive CRM für kleine Unternehmen aus den USA, hat heute die Ergebnisse seines jährlichen Berichts zum Stand von Vertrieb und Marketing 2023/2024 veröffentlicht. Die Studie zeigt, dass die KI-Integration in kleinen Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern bei 42 % der Befragten genutzt wird, während nur 37 % der mittelständischen Unternehmen (11–100 Mitarbeiter) und 23 % der großen Unternehmen (mehr als 100 Mitarbeiter) auf KI setzen.

Für das fünfte Jahr in Folge hat Pipedrive Vertriebsmitarbeiter, Gründer und CEOs befragt, um einen Bericht zu erstellen, der die wichtigsten Trends, der im vergangenen Jahr zusammenfasst. Angesichts eines sich schnell wandelnden Geschäftsumfelds und anhaltender wirtschaftlicher Herausforderungen setzen Vertriebsprofis auf neue AI-Technologien, während sie gleichzeitig ihre unersetzlichen sozialen und technischen Fähigkeiten beibehalten, darunter die Fähigkeit, Kundenbedürfnisse zu verstehen und darauf zu reagieren.

Zu den Erkenntnissen der Umfrage gehören Schlüsselbereiche, in die Vertriebsteams investieren, und die Einschätzung, wie automatisierte Tools die Funktionen des Teams und die Kundenbeziehungen beeinflussen werden. Der Bericht bietet tiefe Einblicke in Leistung und Arbeitsweisen, Digitalisierung im Vertrieb und Marketing sowie allgemeine Vertriebstrends. Neu in diesem Jahr sind Abschnitte zur Arbeitsplatzgesundheit, Frauen am Arbeitsplatz sowie zur allgemeinen Geschlechtervielfalt und Inklusivität.

Trotz Künstliche Intelligenz:
Pipedrive CEO betont menschliche Beziehungen

Pipedrive CEO Dominic Allon sagte: „Dieses vergangene Jahr war beispiellos, geprägt von wirtschaftlichen Herausforderungen und Durchbrüchen in der KI-Technologie. Wir stehen am Rande einer neuen Ära und haben bereits gesehen, wie KI-gesteuerte Innovationen das Unternehmenswachstum mit bemerkenswerter Genauigkeit und Effizienz fördern. Unser neuester Bericht über Vertrieb und Marketing, basierend auf Einblicken von Vertriebsprofis, Gründern und CEOs, unterstreicht die Widerstandsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit von Vertriebsteams über verschiedene Branchen hinweg. Trotz der Zunahme von Artficial Intelligence bleibt die Bedeutung menschlicher Beziehungen, wertorientiertem Verkaufen und anderer wesentlicher Fähigkeiten in der Branche von größter Bedeutung. Wir hoffen, dass dieser Bericht umsetzbare Einblicke bietet und Sie inspiriert, Technologie für den Erfolg Ihres Unternehmens zu nutzen.“

KI-Integration: KMUs treiben in den USA voran

Sie werden von jedem dritten Befragten der Umfrage verwendet, aber der Anteil ist bei kleineren Unternehmen noch höher, die eher an zeitsparenden Lösungen interessiert sind. Größere Unternehmen scheinen mehr Zeit für die Einführung und Implementierung neuer Tools zu benötigen. 38 % aller Befragten gaben an, dass KI in Zukunft den größten Einfluss auf ihre Arbeit haben wird.

Unternehmen aller Größen sind optimistisch in Bezug auf KI

Die Mehrheit (76 %) der Befragten ist optimistisch, was die zukünftige Rolle von KI in der Unterstützung ihrer beruflichen Aktivitäten angeht. Bedenken, dass KI zu Personalabbau führen könnte, sind minimal, nur 8 % äußerten solche Ängste. Ein Großteil (83 %) der Befragten glaubt, dass KI eine Rolle im Geschäft spielen wird, aber keine Bereiche ersetzen wird, in denen der menschliche Faktor entscheidend ist.

Verlängerte Arbeitszeiten führen nicht zu besseren Ergebnissen

Im Jahr 2023 verbesserte sich die Vertriebsleistung deutlich, mit 71 % der Vertriebsmitarbeiter, die regelmäßig ihre Quoten erreichten, ein Anstieg um 19 Prozentpunkte im Vergleich zu 2022. Trotz dieses Anstiegs zeigte die Umfrage, dass längere Arbeitszeiten nicht mit besseren Ergebnissen korrelierten, da diejenigen, die mehr arbeiteten, 10 % weniger wahrscheinlich ihre Ziele erreichten.

Artikelreferenz: Tyler Morning Telegraph

Beispiele aus dem Handwerk:
Bodenverleger & Malerbetrieb

Ein Bodenverleger aus dem schönen Schwarzwald nutzt Artificial Intelligence in seinem kleinen Betrieb. Durch die Implementierung von KI-gestützten Tools konnten wir die Zeit für die Planung und den Materialbedarf erheblich reduzieren. Die künstliche Intelligenz analysiert Grundrisse und berechnet präzise den benötigten Materialeinsatz, wodurch Verschwendung minimiert und Kosten gesenkt werden. Das Ergebnis ist eine Effizienzsteigerung von 25 % und verbesserte die Kundenbindung durch genauere und schnellere Angebote.

Malermeister Vogel aus Ludwigshafen, der Chatbots und künstliche Intelligenz zur Optimierung seiner gesamten Social-Media-Präsenz und Geschäftsprozesse verwendet. Der Chatbot berät Kunden, beantwortet Fragen und organisiert Termine, während KI-generierte Ideen für neue Social-Media-Posts sorgen. Intelligente Automationen planen danach den Content und veröffentlichen die freigegebenen Beiträge auf allen wichtigen Plattformen.
Durch den Einsatz dieser Technologien konnte der Maler für Heidelberg und Ludwigshafen die Effizienz seines Betriebs steigern und die Kundenzufriedenheit erhöhen. Die Anzahl der Projektabschlüsse stieg um 30%. “Durch die Integration von ChatGPT in meinem Handwerksbetrieb, hat sich die administrative Arbeit um 180 Grad gedreht”, sagt Inhaber Vogel. “Mehr Zeit für Kunden und wieder mehr mit den eigenen Händen schaffen. Ich will nie wieder darauf verzichten und bin gespannt, was da noch kommen mag.”

ChatGPT
für Handwerker

Hol dir jetzt kostenlos die besten ChatGPT Prompts für Handwerker. Du wirst damit bei Preisverhandlungen siegen können und Gegenargumente entkräften. Viele Prompts und ein breites Spektrum an Themen um deinen Arbeitsalltag zu erleichtern. Lade dir jetzt diese einmalige Prompt-Bibliothek speziell für Handwerksbetriebe herunter.

Webinar Release KI im Handwerk

Du hast eine Frage?